Monate: März 2019

Großes Verbändetreffen der Therapeuten in Berlin

Am 12. März 2019 haben sich die 15 maßgeblichen Verbände der Heilmittelbranche in Berlin getroffen, um die Weichen für die Zukunft der Heilmittelberufe auf der Basis des Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) zu stellen. Alle diese Verbände haben bisher mit dem GKV-Spitzenverband die Rahmenempfehlungen für ihren jeweiligen Heilmittelbereich verhandelt und bleiben damit auch für die Zukunft der Vertragspartner für alle anstehenden Vereinbarungen – so sieht es das TSVG vor. Heute Vormittag hat nun der Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages die Beratungen zum TSVG abgeschlossen. Dies ist Voraussetzung dafür, dass der Deutsche Bundestag morgen, am 14. März 2019, das Gesetz in 2. und 3. Lesung beschließen kann. In der 16. KW erfolgt die Beratung im Bundesrat. Das Gesetz wird dann zum 01. Mai 2019 in Kraft treten. Konkret geht es im TSVG um höhere Vergütungen, weniger Bürokratie und mehr therapeutische Spielräume, vor allem aber auch um eine Professionalisierung des Berufsstandes und mehr Autonomie gegenüber den Krankenkassen und den anderen Gesundheitsberufen. Aufgabe ist es nun, die breiten Möglichkeiten, die das neue Gesetz allen Berufsgruppen bringt, bestmöglich zu nutzen. Deshalb haben alle …

Monate: März 2019

Demo in Leipzig

Die Vereinten Therapeuten hatten zu einer Demonstration für bessere Rahmenbedingungen in den Therapieberufen nach Leipzig eingeladen. Die Anliegen der Therapeuten wurden vor allem von der Presse aufgegriffen und zogen eine breite Berichterstattung nach sich. Unter anderem berichtete das ZDF mit einem Beitrag im Heute Journal. Die Teilnmehmerzahl blieb allerdings mit geschätzten 500 bis 1000 Demonstranten weit unter den Erwartungen der Veranstalter. Wir sprachen im Vorfeld mit Thomas Etzmuß, Vorsitzender von  [Vereinte Therapeuten][  und Veranstalter der Demonstration. Das Interview können Sie hier nachlesen: Am 09. März treffen sich Therapeutinnen und Therapeuten aller Heilmittelberufe um 15:00 Uhr vor der Nikolaikirche in Leipzig, um bei einer von [Vereinte Therapeuten][ organisierten Großdemonstration nicht nur lautstark auf die katastrophale Lage der Heilmittelerbringer hinzuweisen, sondern auch dafür zu sorgen, dass sich zeitnah etwas daran ändert. Wir führten ein Interview mit Thomas Etzmuß – Logopäde mit eigener Praxis in Tönisvorst am Niederrhein und erster Vorsitzender der vereinten Therapeuten – über die Notwendigkeit einer weiteren Demonstration und die Hintergründe. Der VDB-Physiotherapieverband unterstützt die Demonstration und wird vor Ort vertreten sein. Der Bundesvorsitzende Marcus …